Unsere sportlichen Erfolge

 

 

Kelkheimer Zeitung

vom 8. Oktober 2021

 

Schöner Artikel über den schönen Erfolg unserer U8.

 

Wir sind stolz auf euch.

 
       
 .                                .... 

 .................................................................................

..............................................................   

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Geschafft!

 

U18 aufgestiegen in die Gruppenliga

 

Gratulation!

 

 

   
 

 

Ungeschlagen spielte sich das starke 4-er Team durch 7 spannende Begegnungen in der Bezirksoberliga und sichern sich mit einem soliden Abstand zu den Mannschaften aus Hochheim, Rosbach, Nordenstadt und Idstein den Aufstieg in die Gruppenliga - also Landesebene.

 

Ein großer Erfolg für das junge, motivierte Team aus Leonard Lang (15), Moritz Kinttof (16), Ben Philipp Müller(13) und Julius Kinttof (12), das oft gegen weitaus ältere Gegner antreten musste. So auch bei dem letzten Heimspiel am Samstag gegen TC Oberursel.

 

Die Freude ist groß - auch beim Vorstand - über den Titel des "Bezirksmannschaftsmeister U18" und gemeinsam mit Trainer Benny Müller treten die Jungs nun die Reise in die Gruppenliga an! 

  

   
       
       
 

 von links nach rechts:    Ben Philipp Müller, Leonard Lang, Moritz Kinttof, Julius Kinttof 

   

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 AUFSTIEG DAMEN 40 - WIR GRATULIEREN! 

 

 

Eine souveräne Medenspielsaison geht für die Damen 40 (6er) des Kelkheimer Tennis- und Eissportvereins mit dem Aufstieg in die Bezirksoberliga zu Ende. Mit drei 9:0 und zwei 6:3 Siegen setzten sich die Damen sicher in der Bezirksklasse durch und freuen sich nun auf die nächste Saison. Und auch der Vorstand freut sich über die positive Entwicklung in der Damen 40 Altersklasse. 

  

Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Er ist vor allem auf die gute Aufbauarbeit der letzten Jahre zurückzuführen. Lange Zeit fehlten dem KTEV Spielerinnen in dieser Altersklasse. Nun ist die Altersgruppe stark besetzt und kann weiterziehen.

Auch die Damen der Mannschaft sind überzeugt, in der Bezirksoberliga bestehen zu können. Einstimmige Meinung: "Wir haben das gemeinsam gemacht, bei uns wird keine Position hervorgehoben. Und ohne diejenigen, die bei Personalengpässen einspringen, geht es nicht. So soll es bleiben, nur eben eine Klasse höher." Dennoch würde sich die Mannschaft über Zuwachs freuen, um die positive Entwicklung weiter zu unterstützen. Wer sich angesprochen fühlt, darf sich gerne bei den Damen melden.


 

   
       
 

 

Ein starkes Team: Die KTEV-Damen 40

von li nach re: Nadine Betz, Claudia Wiesinger, Kerstin Mertsching, Nina v.d. Lehr, Margitta Stichter, Michelle Villard-Brand, Amanda Ife, Nina Freund, kniend: Berit Keller, Antje Lasser 

 

   
 .                                .... 

 ........................................,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,.........................................

............   

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

Sommer-Bezirksmeisterschaften 2021: Erfolgreiche Teilnahme der KTEV-Jugend

 

Gleich zehn KTEV-Kids nahmen in diesem Jahr an den Jüngsten- & Jugend-Bezirksmeisterschaften in Wiesbaden vom 3. – 6. Juni teil. Und sie schlugen sich gut.

 

Bei den Mädels kämpfte sich Mara Speier, U16, ins Finale, unterlag dort Mara Beyerle vom TC Steinbach, und wurde Vizebezirksmeisterin. Mia Speier, U13, erreichte das Halbfinale, musst sich aber dann gegen die spätere Siegerin, Helena Diel aus Usingen geschlagen geben. Johanna Heller, U10, spielte im Viertelfinale und verlor erst im 3. Satz im Tiebreak gegen die spätere Bezirksmeisterin Oviedo Lucero vom Wiesbadener THC.

 

Star der Junioren U13 war Ben Müller. Er holte den Vizemeistertitel. An Nr. 4 gesetzt, schlug er im Halbfinale die Nr. 1 mit 6:4/6:4, unterlag dann im Finale knapp in drei Sätzen 4:6/6:4/3:10 Jakob Brand vom TC Wehen. Moritz Peya hatte Pech und verlor die erste Runde knapp im dritten Satz im Tiebreak. Julius Kinttof erreichte das Viertelfinale, musste sich aber dann gegen den an 1 gesetzten Joshua Baer vom TC Königstein geschlagen geben.

 

Im stark besetzten U16-Feld trafen Moritz Kinttof und Leonard Lang in der 2. Runde aufeinander. Die beiden lieferten sich ein spannendes Match, das erst im Tiebreak im letzten Satz zugunsten von Moritz entschieden wurde. Leider verlor Moritz dann im Achtelfinale gegen Maximilian Schmidt vom TC Steinbach.

 

Bei den U12 Junioren konnte sich David Saalfank in der ersten Runde nach einem gutem ersten Satz nicht gegen Luk Möller vom TC Bad Homburg durchsetzen und verlor im Tiebraek.

 

Zufrieden mit dem Abschneiden der KTEV-Jugend zeigte sich Benjamin Müller, Leiter der Tennisschule Advanced-Tennis des KTEV: „Die Teilnahme an Turnieren wie den Bezirksmeisterschaften ist wichtig für die sportliche Entwicklung der Kids. Die Wettkampfsituation kann in keinem Training wirklich simuliert werden. Erst im Wettkampf zeigt sich die mentale Stärke, die Fähigkeit, in entscheidenden Phasen des Matches sein bestes Tennis zu spielen“.


Wir gratulieren allen.

 

Alle Ergebnisse finden Sie hier

 

https://htv.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/tournamentCalendarDetail?tournament=458464&federation=HTV

 

 

 

   
 ..... 

 ..................................................................................................................................

   

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

HERREN 55 AUF ERFOLGSKURS 

 

  

  Das intensive regelmäßige Mittwochstraining hat sich gelohnt: Trotz der schwierigen Coronazeit waren die Herren 55 im Sommer 2020 in Topform und landeten in der Verbandsliga auf Anhieb auf Platz 2.  

In allen Heim- und Auswärtsspielen haben sich die Herren 55 mehr als wacker geschlagen. Und das, obwohl sie - bedingt durch leichtere Verletzungen – zweimal mit nur drei Spielern antreten mussten.  

Besondere Freude gab es darüber, dass diesmal ein Punkt in Kassel geholt werden konnte. Heimo Simanek erkämpfte sich dort nach einem fast dreistündigen Match und mit letzter Kraft den Sieg an Nummer 1. Er gewann den Tie Break mit 21 zu 19. 

Am letzten Spieltag sicherten Steffen Albicker und Markus Rode im Einzel und Doppel den 3:2-Sieg bei Blau-Weiß Wiesbaden. 

Aktiv gespielt haben Heimo Simanek, Steffen Albicker, Jürgen Aussenhofer und Markus Rode. Die Mannschaft plant, im nächsten Jahr mit noch stärkerer Besetzung anzutreten.
 

 

   

 

.……….................<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<....................…… ...

……….........……………………………………….