Unsere sportlichen Erfolge

 

HERREN 55 AUF ERFOLGSKURS 

 

  

  Das intensive regelmäßige Mittwochstraining hat sich gelohnt: Trotz der schwierigen Coronazeit waren die Herren 55 im Sommer 2020 in Topform und landeten in der Verbandsliga auf Anhieb auf Platz 2.  

In allen Heim- und Auswärtsspielen haben sich die Herren 55 mehr als wacker geschlagen. Und das, obwohl sie - bedingt durch leichtere Verletzungen – zweimal mit nur drei Spielern antreten mussten.  

Besondere Freude gab es darüber, dass diesmal ein Punkt in Kassel geholt werden konnte. Heimo Simanek erkämpfte sich dort nach einem fast dreistündigen Match und mit letzter Kraft den Sieg an Nummer 1. Er gewann den Tie Break mit 21 zu 19. 

Am letzten Spieltag sicherten Steffen Albicker und Markus Rode im Einzel und Doppel den 3:2-Sieg bei Blau-Weiß Wiesbaden. 

Aktiv gespielt haben Heimo Simanek, Steffen Albicker, Jürgen Aussenhofer und Markus Rode. Die Mannschaft plant, im nächsten Jahr mit noch stärkerer Besetzung anzutreten.
 

 

   

 

.……….................<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<....................…… ...

……….........……………………………………….

 Ben Müller

 

 

FÜNFTER

ADVANCED-TENNIS

JUGENDCUP

  14
.-16.8.2020 BEIM KTEV

 


Großer Andrang beim zweiten DTB-
Ranglistenturnier auf der KTEV-Tennisanlage. 80 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland nahmen teil.

 

 

 

  

 

 

Die Nachfrage war enorm. Gleich 164 Anmeldungen gab es für das offizielle DTB-Turnier, 68 mehr als in den Jahren zuvor. Und sie kamen aus zehn Bundesländern – die weitesten Anreisen aus Berlin und München. 

 

Schlussendlich konnten jedoch nur 80 Kinder und Jugendliche in fünf Altersklassen – U12, U14 m+w und U18 m – teilnehmen, da die Anlage natürlich begrenzt ist und weitere Plätze trotz intensiver Bemühungen so kurzfristig nicht zur Verfügung standen. Von den über 20 Anmeldungen der KTEV-Kids konnten damit leider auch nur neun berücksichtigt werden.

 

Wie im Vorjahr musste das Turnier wegen Unwetter am Freitagnachmittag abgebrochen werden. Aber diesmal war es schlimmer. Die Halle des KTEV war mit Wasser vollgelaufen, der CenterCourt für mehrere Tage nicht mehr bespielbar. Durch Umlegungen von Medenspielen und Mannschaften, Umstrukturierung des Turnierplans und mithilfe des TC Hattersheim, der kurzfristig sechs Plätze zur Verfügung stellte – an dieser Stelle noch mal ein großer Dank -, konnte das Turnier am Samstag fortgesetzt werden. Am Sonntag ging es dann in die Halbfinale und Finale. Spannend war natürlich, ob sich die Favoriten am Ende durchsetzen würden. 

 

Bei den Juniorinnen U12 verlief alles nach Plan. Die vier Gesetzten spielten sich ins Halbfinale. Mia Speier vom KTEV belegte den 4. Platz. 

 

Bei U14w überraschte Anna Huisgen. Am Donnerstagabend noch als Nachrückerin ins Feld gekommen, schlug sie in der ersten Runde die an 2 gesetzte Sophia Reith aus Fulda und spielte sich dann ins Finale. Dort musste sie sich leider gegen die an 3 gesetzte Christina Bednarczyk aus Trier geschlagen geben. 

 

Die größte und gleichzeitig erfreulichste Überraschung des Turniers lieferte aber Ben Müller vom KTEV. Als Ungesetzter holte er sich den Titel 2020 bei den U12m. Im Halbfinale besiegte er den an 2 gesetzten Ben Jäger vom TC Königstein, im Finale schlug er den an 4 gesetzten Philipp Müssig, der noch im Halbfinale den an 1 gesetzten Nicolas bezwungen hatte. 

 

Die Junioren U14 bildeten das stärkste Feld, mit 49 Anmeldungen für nur 16 Plätze. Alle Teilnehmer standen auf der Deutschenjugendrangliste. Leider kam hier kein Jugendlicher des KTEV ins Feld. Jaksa Dobricki vom TC SW Frankfurt gewann das Turnier. Obgleich ungesetzt, schlug er die an 3 und 2 Gesetzten. 

 

Ebenfalls sehr stark besetzt waren die Junioren U18. Dazu gehörten auch drei Teilnehmer des KTEV: Moritz Kintoff, Leonard Lang und David Merz. Leonard Lang schaffte es immerhin in die 2. Runde. Der an 1 gesetzte Finn Gerharz vom TC Bad Ems erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen und holte den Titel. 

 

 

 

     .……………………………………………………………………………………………………………………………….

M

 

 

 

SCHÖNE ERFOLGE BEI DEN 

 

WINTER-BEZIRKSMEISTERSCHAFTEN

 

 

 

  Nach den tollen Ergebnissen bei den Kreismeisterschaften hat sich unsere KTEV-Jugend gleich in zehn Altersklassen bei den Bezirksmeisterschaften präsentiert. Und gezeigt, dass sie ganz vorne mitspielen kann.  

 

Bei den U10 Jungs erreichte Felipe Gossow das Viertelfinale und verlor dann gegen den an Nr. 4 gesetzten Maximilian Hollidt vom TC Schwalbach mit 4:6/3:6.   

 

Auch Ben Müller, U12, schaffte es ins Viertelfinale und musste sich  beim Einzug ins Halbfinale in drei Sätzen mit 2:6/6:4/7:10 ganz knapp gegen den zwei gesetzten Jakob Brand vom TC Wehen geschlagen geben. Julius Kinttof, der an Position 4 gesetzt war, musste leider verletzungsbedingt aufgeben und konnte das Spiel für den Einzug ins Halbfinale nicht bestreiten. Bei den Mädchen U12 konnte ebenfalls verletzungsbedingt Mia Speier nicht spielen.   

 

Carina Facchinetti erreichte in der Altersklasse U13 das Viertelfinale. Leonard Lang verlor gegen den an Nr. 2 gesetzten und späteren Finalisten Filip Leon Antonijevic mit 2:6/1:6. Mara Speier, U14, gab auf dem Weg bis ins Finale nur 5 Spiele ab, verlor dann leider 4:6/3:6,  holte aber den Vizemeistertitel nach Kelkheim und qualifizierte sich zusätzlich für die Hessenmeisterschaften.   

 

Bei den U16 Jungs musste sich Moritz Kinttof in der ersten Runde gegen Max Linus vom TC RW Eltville geschlagen geben. Kaitlyn de Haan verlor denkbar knapp bei den Juniorinnen U16, mit 6:4/2:6/7:10 gegen die an Position 1 gesetzte und spätere Bezirksmeisterin Antonia Pfeiffer.   

 

Unser Chefcoach Benjamin Müller ist stolz auf alle Teilnehmer und empfiehlt jedem KTEV-Kind, an Wettkämpfen teilzunehmen  - egal ob Kreismeisterschaften oder LK-Turnier. Denn in der Wettkampfsituation lernt man vieles, was in einem Tennistraining nicht stattfinden kann.  

 

 

Mehr dazu finden Sie hier >> 

 

     .……………………………………………………………………………………………………………………………….

 

Von links nach rechts: David Merz - Leonard Lang - Kaitlyn de Haan - Felipe Gossow - Ben Philipp Müller 

 

 

 

SCHÖNE ERFOLGE BEI DEN

 

 

WINTERKREISMEISTERSCHAFTEN

 

 

 

 

Lag´s am Trainer, am Training oder am Talent? Wahrscheinlich an allen dreien. Aber egal. Unsere Jugend hat bei den Winter-Kreismeisterschaften am 23.-24.11. richtig abgeräumt: Vier Kreismeister und ein Vizekreismeister - eine tolle Bilanz. 

 

Im Einzelnen:

  • David Merz wurde Kreismeister bei den U18 Junioren,
  • Leonard Lang bei den U16 Junioren,
  • Kaytlin de Haan triumphierte bei den U16 Juniorinnen,
  • Ben Philipp Müller wurde Kreismeister bei den U12
  • und Felipe Gossow Vize-Kreismeister bei den U10.

 

Wir gratulieren.

 

 

 

.…………… ...

……………………………………………………………………………….

Advanced Tennis Jugend Cup 2019

 

  

 

 

 

   
 m                    
   
 

  

 …

 

 

 

 

 

....